Salzburg Öko Projekt

100% Ökostrom

Wir setzen auf Wasserkraft

Wasserkraft
Kraftwerk Murfall

Kraftwerk Murfall

Das Kleinwasserkraftwerk Murfall hat bereits 1922 die Versorgung des Lungaus aufgenommen. Es gilt als Beispiel für die langfristige Nutzung der Energiequelle Wasser. Die Leistung des Kraftwerks liegt bei 780 kW.

Kraftwerk Eichetmühle

Kraftwerk Eichetmühle

Das Laufkraftwerk Eichetmühle gehört zu den Schmuckstücken der Salzburg AG. Bereits 1899 hat die damalige „Elektrizitätswerke Salzburg AG“ ein Wasserkraftwerk  am Almkanal errichtet und durch eine 3.000-Volt-Leitung mit der Stadt Salzburg verbunden. Der Maschinensatz, der heute noch in Betrieb ist, stammt aus dem Jahr 1908. Mit einem zusätzlichen Gleichstromgenerator wurde die Lokalbahn im Süden Salzburgs versorgt.

Kraftwerk Zederhaus

Kraftwerk Zederhaus

Seit 1984 ist das Kraftwerk Zederhaus in Betrieb. Das Kraftwerk Zederhaus nutzt Wasser von Hinter- und Vorderriedingbach und acht weiteren Gebirgsbächen in einem 58,4 km2 großen Einzugsgebiet. Die Stromproduktion ist den natürlichen Gegebenheiten der Jahreszeiten angepasst. Zur Schneeschmelze in den Monaten Mai und Juni ist das Kraftwerk rund um die Uhr in Betrieb.

Kraftwerk Dientenbach

Kraftwerk Dientenbach

Das Kraftwerk versorgt seit dem Jahr 2011 rund 4.700 Haushalte mit sauberem Strom und spart jährlich über 13.000 Tonnen an CO2-Emissionen ein. Das Wasser des Dientenbachs wird gefasst und über eine 4.170 Meter lange Druckrohrleitung zum 221 Meter tiefer liegenden Krafthaus transportiert. Dort wird die Energie des Triebwassers über eine sechsdüsige Peltonturbine mit einer Nennleistung von 4.700 kW abgearbeitet.

KW Trattenbach

Kraftwerk Trattenbach

Das Speicherkraftwerk kann mit einer Leistung von 4.970 kW jährlich rund 4.700 Haushalte versorgen. Auf 1.400 Metern Höhe wird das Wasser aus dem Trattenbach und dem Tortalbach in einem Speicherbecken gefasst. Der Speicher ist naturnah und mit einem Umgehungsgerinne für Fische gestaltet.

KW Hollersbach

Kraftwerk Hollersbach

Das ursprüngliche Bauwerk stammt aus dem Jahr 1949. Kleine Umbauten zum Hochwasserschutz wurden in den 60er- und 80er-Jahren durchgeführt. 2009/10 brachte ein Ausbau des Speicherkraftwerks eine Vervierfachung der Leistung. Damit kann die Anlage nun rund 5.400 Haushalte mit sauberem Strom aus Wasserkraft versorgen.