Salzburg Öko Projekt

Neues Rund um Ökostrom

Aktuelles

Aktuelles

Neue Allgemeine Geschäftsbedingungen

Im Sinne eines verbesserten und transparenten Konsumentenschutzes haben wir die Allgemeinen Geschäftsbedingungen aktualisiert. Die Überarbeitung umfasst eine Reihe konsumentenschutzrechtlicher Verbesserungen und Klarstellungen.

Auf folgende Änderungen wird besonders hingewiesen:

Punkt 6.: Klarstellung, dass sich der Energiepreis unserer Stromprodukte aus dem verbrauchsabhängigen Arbeitspreis (Preis pro kWh) und dem verbrauchsunabhängigen Grundpreis (Grundentgelt) zusammensetzt. Änderungen des Energiepreises können nur mehr nach der überarbeiteten Preisänderungsklausel (Punkt 6.2. und 6.3.) durchgeführt werden.

Bei Preisänderungen nach Punkt 6.3. orientieren sich Änderungen des Grundpreises an der Entwicklung des Verbraucherpreis-index 2015 (VPI 2015). Änderungen des Arbeitspreises orientieren sich an der Entwicklung des österreichischen Strompreisindex (ÖSPI) und werden höchstens in dem Verhältnis gemacht, wie sich der ÖSPI-Vergleichswert gegenüber dem jeweils geltenden Indexausgangswert (=Index-Basis) verändert hat. Schwankungen von bis zu 3 % haben keine Auswirkung.

Im Zusammenhang mit Änderungen des Arbeitspreises weisen wir Sie ausdrücklich darauf hin, dass sich der erste Indexausgangswert nach Einführung dieser Preisänderungsklausel aus dem Durchschnitt der monatlichen ÖSPI-Werte zwischen dem 1. Februar 2017 und dem 1. Februar 2019 (Beschaffungszeitraum von 24 Monaten für 2019) errechnet. Der Indexausgangswert hat in der Vergangenheit zu liegen, da die für den Arbeitspreis maßgebliche Beschaffung der Energie unserer Stromprodukte – wie in der Energiewirtschaft üblich – in der Vergangenheit durchgeführt wurde. Diese neue Preisänderungsklausel (Punkt 6.3.) ermöglicht daher – über eine sonst übliche reine Wertsicherung hinaus – eine echte wirtschaftliche Preisänderung.

Der ÖSPI-Vergleichswert errechnet sich aus dem Durchschnitt der monatlichen ÖSPI-Werte des Kalenderjahres vor einer Preisänderung (Beispiel: Bei einer Preisänderung zum 1. Juni 2022 wären das die monatlichen ÖSPI-Werte des Kalenderjahres 2021). Durch eine Preisänderung wird der jeweilige Indexausgangswert (Index-Basis) prozentuell entsprechend der tatsächlich durchgeführten Preisänderung angepasst und ergibt den neuen Indexausgangswert. Den Vergleichswert und den neuen Indexausgangswert finden Sie auch auf unserer Website unter salzburgoeko.at

Energiepreisänderungen nach Punkt 6.3. werden jedem Kunden per Brief oder falls vereinbart per E-Mail, mitgeteilt. Der Kunde kann der Energiepreisänderung innerhalb von drei Wochen nach Zugang der Mitteilung widersprechen. Dadurch beendet der Kunde das Vertragsverhältnis. Eine Preisänderung nach Punkt 6.3. kann höchstens zweimal pro Kalenderjahr erfolgen.

Punkt 12.: Vereinfachung der Regelung über die Messung und Berechnungsfehler.

Punkt 14.: Klarstellung, dass die Salzburg Öko gegenüber Verbrauchern auch für leichte Fahrlässigkeit haftet.

Punkt 17.: Transparente Regelung zu Änderungen der AGB. Maßgebliche Leistungen der Salzburg Öko, das sind die Aussetzung der Lieferung (Punkt 11.) und die Grundversorgung (Punkt 16.), dürfen nur mehr mit ausdrücklicher Zustimmung des Kunden oder aufgrund gesetzlicher Vorgaben geändert werden. Änderungen der AGB darüber hinaus werden jedem Kunden per Brief oder E-Mail, wenn vereinbart, mitgeteilt. Der Kunde kann der AGB-Änderung innerhalb von drei Wochen nach Zugang der Mitteilung widersprechen. Dadurch beendet der Kunde das Vertragsverhältnis.

Punkt 18.: Bei Teilungültigkeit einer Bestimmung in diesen AGB tritt für Verbraucher anstelle dieser Bestimmung eine wirksame Bestimmung, die im Falle von Verbrauchern gesetzlich vorgesehen ist.

mehr

Neu Preise ab August

Aktuell steigen die Energiepreise im Vergleich zum Vorjahr deutlich an. Aus diesem Grund passen wir die Energiepreise ab 1. August 2019 an. Für einen durchschnittlichen Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 3.500 kWh ergeben sich Mehrkosten in Höhe von 3,29 Euro pro Monat.  

Details zu den neuen Preisen für Privat- und Gewerbekunden finden Sie beim jeweiligen Produkt abgebildet.

Wollen Sie künftig Rechnungen und Post ganz einfach per E-Mail erhalten? Dann steigen Sie um auf unser Produkt Öko Online.

 

mehr

Stromkennzeichnung

Die Salzburg Öko garantiert sauberen Ökostrom - ohne Kompromisse.

Die von Kunden bezogene Energiemenge setzt sich neben einem geringen Anteil zugewiesener Ökoenergie vollständig aus Strom, der in Salzburger Kleinwasserkraftwerken produziert wird, zusammen. Kunden, welche sich für ein Produkt mit Umweltzeichen entschieden haben beziehen zusätzlich noch Strom, welcher aus Salzburger Photovoltaikanlagen stammt.

Einfach 100% Ökostrom aus der Region. 

mehr

Öko Online

Haben Sie schon gewechselt? Mit dem Onlineprodukt schützen Sie die Umwelt gleich doppelt - mit Ökostrom aus der Region und Rechnungen ohne Papier! Durch die elektronische Kommunikation erhalten Sie Ihre Rechnungen und Post zukünftig per E-Mail und haben diese somit jederzeit verfügbar.

Das Onlineprodukt steht für Hauhaltskunden im Bundesland Salzburg zur Verfügung. Nähere Informationen zum Produkt finden Sie hier. Füllen Sie unser Onlineformular aus. Danach schicken wir Ihnen die notwendigen Unterlagen zu.

mehr

Ihr Ökostrom wird angepasst

Aktuell steigen die Energiepreise deutlich an und das bisherige Preisniveau für Ihren Ökostrom aus der Region kann nicht gehalten werden.

Die Salzurg Öko erhöht mit 1. Juli 2018 die Energiepreise für Ökostrom.

Details zu den neuen Preisen für Privat- und Gewerbekunden finden Sie beim jeweiligen Produkt abgebildet.

Zusätzlich können Sie sich im OnlineService der Salzburg AG unter onlineservice.salzburg-ag.at  anmelden. Hier sind alle Rechnungen automatisch abgelegt und Sie finden Details zu Ihrem Stromverbrauch.

 

mehr

Ihr Ökostrom wird erneut günstiger

Die Salzurg Öko senkt erneut mit 1. Februar 2017 die Energiepreise für Ökostrom.

Details zu den neuen Preisen für Privat- und Gewerbekunden finden Sie beim jeweiligen Produkt abgebildet.

Zusätzlich können Sie sich im OnlineService der Salzburg AG unter onlineservice.salzburg-ag.at  anmelden. Hier sind alle Rechnungen automatisch abgelegt und Sie finden Details zu Ihrem Stromverbrauch.

 

mehr

Neue Preise

Die Salzurg Öko senkt die Energiepreise für Ökostrom mit 1. Jänner 2016.

Details zu den neuen Preisen für Privat- und Gewerbekunden finden Sie beim jeweiligen Produkt abgebildet.

Zusätzlich können Sie sich im OnlineService der Salzburg AG unter onlineservice.salzburg-ag.at  anmelden. Hier sind alle Rechnungen automatisch abgelegt und Sie finden Details zu Ihrem Stromverbrauch.

 

mehr

Unser neues Produkt: Öko Online

Mit dem neuen Onlineprodukt schützen Sie die Umwelt gleich doppelt - mit Ökostrom aus der Region und Rechnungen ohne Papier! Durch die elektronische Kommunikation erhalten Sie Ihre Rechnungen und Post zukünftig per E-Mail und haben diese somit jederzeit verfügbar.

Das Onlineprodukt steht für Hauhaltskunden im Bundesland Salzburg zur Verfügung. Nähere Informationen zum Produkt finden Sie hier. Füllen Sie unser Onlineformular aus. Danach schicken wir Ihnen die notwendigen Unterlagen zu.

mehr

Kraftplatz gefällig?

Das 1. Biergut Österreichs hat in Wildshut seine Pforten geöffnet.
Auf dem Stiegl-Gut Wildshut, dem 1. Biergut Österreichs, wurde in den vergangenen Monaten viel experimentiert und ein Feuerwerk von Ideen umgesetzt. Das Ergebnis ist ein wunderbarer Ort des Ausgleichs, d.h. des Genusses, des Wissens und des Glücks. Ein echter Kraftplatz eben, wie Experten jetzt auch bestätigt haben. Ab sofort kann man das Stiegl-Gut Wildshut besuchen und diesen außergewöhnlichen Kraftplatz für sich entdecken. Wer möchte, der kann sogar mit der Lokalbahn anreisen. Die neu gestaltete Haltestelle mit dem Namen "Gut Wildshut" ist in unmittelbarer Nähe des 1. Bierguts.

Vom Feld ins Glas: Kreislaufwirtschaft zum Angreifen
Das Stiegl-Gut Wildshut befindet sich unweit von Salzburg nahe der Ortschaft St. Pantaleon – dort, wo Salzburg, Oberösterreich und Bayern zusammentreffen. Ab sofort sind die Türen des Bierguts donnerstags bis sonntags und an Feiertagen (jeweils von 12 bis 22 Uhr) für Jedermann geöffnet, um zu zeigen, wie die Vision - den gesamten Bier-Kreislauf transparent und nachhaltig zu gestalten – umgesetzt wird. Themenwege führen durch das ganze Gelände und auf diesen erfährt man nicht nur viel rund um das Thema Bier, sondern auch Interessantes zu Fauna und Flora. Die alte Traditionen des Brauens lässt man hier in der ersten Vollholzbrauerei aufleben und in der Bio-Landwirtschaft ist es den Stiegl-Eigentümern Heinrich Dieter und Alessandra Kiener ein großes Anliegen, mit der Natur behutsam umzugehen und die Artenvielfalt durch die Kultivierung von fast ausgestorbenen Urgetreidesorten zu fördern. Der Kreislaufgedanke wurde bereits in der Bauphase gelebt: So fanden viele alte Materialien wie alte Holzträmme oder –böden, Stühle, Bänke, Tische und Lampen aus dem brauereieigenen Altbestand in Wildshut wieder Verwendung. Energietechnisch wird das gesamte Gut mit Ökostrom von der Salzburg Öko versorgt.

Vielfalt zum Verkosten
Natürlich kommt auch der Genuss am Stiegl-Gut Wildshut nicht zu kurz. Im „Kråmerladen“ werden selbst gemachte Köstlichkeiten angeboten: G‘schmackiges Brot, beste Buttersorten, Fleisch und Schinken von der eigenen Landwirtschaft und natürlich die Wildshuter Biere, in denen der einmalige und geballte Geschmack der selbst angebauten Urgetreide-Sorten zu schmecken ist. Neben dem „Wildshuter Sortenspiel“ gibt es zwei weitere Wildshuter Biere zu verkosten. Im kleinen Gastgarten vor dem Kråmerladen kann man sich schon Gusto holen und die eine oder andere Köstlichkeit mit nach Hause nehmen. Für die kleinen Besucher steht eine Arche bereit, die auch ein Symbol für die Überzeugung des Unternehmens ist: Das große Anliegen der Eigentümerfamilie Kiener, die Vielfalt unserer Kulturpflanzen auch für nachkommende Generationen zu schützen und zu bewahren!

Anreise per Bahn
Eine Anreise mit der Lokalbahn empfiehlt sich. Dazu wurde in Partnerschaft mit den Salzburger Lokalbahnen, den Verkehrsservices der Salzburg AG, eine neue Bedarfshaltestelle in unmittelbarer Nähe zum attraktiven Ausflugsziel errichtet. Das von Architektin Mag. Christine Kapsreiter gestaltete neue Haltestellengebäude, lädt wirklich zum Haltmachen ein. Ob die Anreise mit einem Planzug oder nostalgisch mit einer Oldtimergarnitur erfolgt – wer mit der Bahn anreist, kommt entspannt und sicher im Biergut an.

 

mehr

Neue Preise und Änderung der AGB

Die Salzburg Öko senkt mit 1.1.2015 ihre Energiepreise. Gesetzliche Verbesserungen im Bereich des Konsumentenschutzes wurden in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen eingepflegt.

Neue Preise

Die Energiepreissenkung wirkt mit 1.1.2015. Die neuen Preise (inklusive der neuen Gesamtpreise) finden Sie in den Produktblättern beim jeweiligen Produkt rechts im Downloadbereich.

Änderung der AGB

Gesetzliche Vorgaben machten die Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Salzburg Öko notwendig. Das Rücktrittsrecht für Verbraucher hat sich geändert. Unter anderem wurde die Rücktrittsfrist auf 14 Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses verlängert. Mehr zu den AGB

mehr

Die TEEKANNE macht den Tee - jetzt mit Ökostrom!

Das Unternehmen TEEKANNE geht mit den benötigten Energie-Ressourcen für die Erzeugung seiner Produkte sehr bewusst um. Dabei sieht sie sich klima- und umweltschonenden bzw. nachhaltigen Produktionsprozessen verpflichtet.

Die Energieversorgung mit 100% ökologischem und klimaneutralem Strom ist dem Salzburger Tee-Produzenten daher ein besonderes Anliegen. Über 90% des Verbrauchs werden durch Wasserkraft regionaler Kleinkraftwerke im Salzburger Land gedeckt. Der Rest wird mit Windkraft, Biomasse und sonstiger Ökoenergie bedient. Damit spart TEEKANNE pro Jahr
ca. 522 t CO2 ein (Vergleich ENTSO-E-Strommix).

mehr

EnergiesparBonus sichern

Jetzt werden Stromsparer mit einem Bonus belohnt: 5 Prozent Strom sparen und 10 FreistromTage erhalten. Mit dem EnergiesparBonus unterstützt die Salzburg Öko ihre Kunden beim sorgsamen Umgang mit Energie. Die Aktion wird gemeinsam mit der Salzburg AG durchgeführt. Eine Anmeldung ist bis zum 31.10.2014 über das OnlineService möglich. Mehr dazu

mehr

Energieeffizienzgesetz beschlossen

Mit dem neuen Bundesgesetz wird die europäische Energieeffizienz-Richtlinie umgesetzt. Das Gesetz wurde im Juli im Nationalrat beschlossen und zielt auf die Stabilisierung des heimischen Endenergieverbrauchs auf 1.050 Petajoule im Jahr 2020 ab. Das Gesetz verpflichtet sowohl Bund und große Unternehmen als auch Energielieferanten Beiträge zur Steigerung der Energieeffizienz in Österreich zu leisten.
 

Verpflichtung von Energielieferanten:

  • Energielieferanten sind bis zum Jahr 2020 verpflichtet, jährlich Energieeffizienz-Maßnahmen im Ausmaß von 0,6% ihres Endkundenabsatzes nachzuweisen.
  • Mindestens 40% der Energieeffizienz-Maßnahmen sind bei Haushalten zu erbringen.
  • Energielieferanten sollen ihre Energieeffizienzmaßnahmen weiter ausbauen und somit Endkunden beim Energiesparen unterstützen.
     


Verpflichtung von Unternehmen:

  • Große Unternehmen müssen zwischen 2015 und 2020 alle 4 Jahre ein Energieaudit durchführen oder ein zertifiziertes Energie- bzw. Umweltmanagementsystem einführen.
  • Als großes Unternehmen wird gemäß Energieeffizienzgesetz ein Unternehmen mit mindestens 250 Mitarbeiter und einem Umsatz über 50 Mio. Euro bzw. einer Bilanzsumme über 43 Mio. Euro gewertet.
  • Es besteht keine gesetzliche Pflicht Energieeffizienz-Maßnahmen im Unternehmen umzusetzen.
  • Für kleine und mittlere Unternehmen gibt es keine gesetzliche Verpflichtung. Freiwillig durchgeführte Energieberatungen können jedoch auf die Einsparziele der europäischen Energieeffizienz-Richtlinie angerechnet werden.
     

Hier finden Sie das Energieeffizienzpaket als Download

mehr

Puma setzt weiterhin auf regionalen Ökostrom

Der Vertrag mit dem Kunden Austria Puma Dassler wurde bis Ende 2015 verlängert. Puma hat sich dem Thema Nachhaltigkeit verschrieben. Geschäftsführer Martyn Bowen setzt auf Ökostrom aus der Region: "Puma unterstützt Nachhaltigkeit, um das Geschäft und das Leben der Folgegenerationen zu verbessern. Wir müssen unsere Ressourcen schonend einsetzen - das bedeutet für uns auch beim Strombezug auf ökologische Aspekte zu achten."

mehr

Salzburg Öko jetzt mit Umweltzeichen

Drei Salzburg Öko-Produkte tragen seit Juli 2013 das Österreichische Umweltzeichen des Lebensministeriums. Dieses wird ausschließlich an reine Ökostromanbieter vergeben, die hohe Umwelt- und Qualitätsstandards erfüllen. Die ausgezeichneten Salzburg Öko-Produkte enthalten Strom aus mindestens einem Prozent Photovoltaik und maximal 79 Prozent Salzburger Kleinwasserkraft, der Rest stammt aus anderen erneuerbaren Energiequellen wie etwa Wind oder Biomasse. Das Bildungshaus St. Virgil in Salzburg und das Jugendgästehaus in Obertauern sind bereits umgestiegen. 

mehr